Schwere Krankheiten Versicherung

und plötzlich ist alles anders...

"Leider muss ich Ihnen mitteilen - Sie haben Krebs!" Diese Diagnose hören jährlich fast 450.000 Deutsche. Ca. 200.000 Schlaganfallopfer und über 276.000 Menschen mit einem Herzinfarkt werden jährlich ins Krankenhaus eingeliefert. Für betroffene ist die Diagnose einer schweren Krankheit ein Schock. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war.

Theoretisch kann es jeden treffen. Praktisch mag sich keiner damit auseinander setzen. Im Fall der Fälle haben Sie viele Probleme und Sorgen – meistens auch finanzielle. Gut, dass es die Schwere Krankheiten Vorsorge gibt – eine schnelle und unbürokratische Hilfe auf einen Schlag. Die Schwere Krankheiten Vorsorge macht finanziell weniger verwundbar.

Geld macht nicht gesund, aber es beruhigt ungemein!
Wie Sie das Geld nutzen, entscheiden Sie. Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Das kann der Ausgleich von Einkommensverlust sein oder eine bessere und damit meist teurere Behandlungsmethode.

 

Schwere Krankheiten Versicherung - Dread Disease Versicherung

Die Dread Disease Versicherung zahlt die versicherte Summe, wenn eine der im Versicherungsvertrag definierten lebensbedrohlichen Krankheiten diagnostiziert wird und die versicherte Person 14 Tage überlebt.

(Der Wortlaut zur Feststellung der Erwerbsunfähigkeit kann von den Gesellschaften unterschiedlich formuliert werden.)

Versichert ist die Einmalzahlung der versicherten Summe. Die Schwere Krankheitenversicherung kann z.B. bei Canada Life mit Todesfallleistung, Erwerbsunfähigkeits- und Berufsunfähigkeitsteilleistungen und Krankentagegeldversicherung kombiniert werden.

beispielhafte Darstellung der versicherten Krankheiten

weitere Informationen zur Versicherung Schwerer Krankheiten (Quelle: Canada Life)

 Leistungsfallübersicht  

 

 Videos

Absicherung der finanziellen Folgen lebensbedrohlicher schwerer Krankheiten
Dread Disease - Schlaganfall
   Dread Disease - Multiple Sklerose
 
  Dread Disease - Herzinfarkt  

 

Praxistipp:

Die Schwere Krankheiten Vorsorge stellt insbesondere für Berufsgruppen mit geringem   Berufsunfähigkeitsrisiko eine Ergänzung bzw. Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung dar.